Dezember 2014


"Kinsky legt los"
Margie Kinsky

Margie Kinsky

Römisches Herz und kölsches Blut – auf der Bühne erzeugt Margie Kinsky Abend für Abend genug Energie, um das gesamte Rheinland zu erhellen. Kaum steht sie auf der Bühne, schon sind die Zuschauer ihre besten Freunde und dann wird gelacht, geweint, getratscht und Dampf abgelassen. Und wenn Margie Kinsky Dampf ablässt, dann fliegen die Dächer. Jetzt hat Margie Kinsky die Nase voll, den Hals dick und geht bei jeder Kleinigkeit sofort in die Luft. Überhebliche Lehrer, schlecht erzogene Kinder, unfreundliche Busfahrer, bekiffte Aushilfen, Supermodels, falsche Prinzen und arrogante Profimütter:  Alle kriegen sie ihr Fett weg! Die Kabarettistin ist „Frauentausch”, „Supernanny”, „Hotel Mama” und „Endlich schuldenfrei” in einer Person. Als Kabarettistin und Mutter von sechs Söhnen erlebt sie mehr an einem Tag als andere in zehn Jahren. Anschnallen und festhalten: Margie Kinsky legt jetzt richtig los!

Homepage:  www.margie-kinsky.de

Eintritt:         Vorverkauf:    14,50 € + Gebühren [VVK-Stellen]
.                     Abendkasse: 17,00 €  (Schüler 14,50 €)

Einlass:       19:00 Uhr

 

 


"Das Beste kommt zum Schluss" - Oldie-Party
The Spitfires

The Spitfires

Weihnachtsstress und Winterdepression ade beim „Rock around the Christmas tree“. Seit 40 Jahren stehen die Spitfires auf der Bühne und bringen mit ihrem unverwechselbaren Sound der 60er Jahre immer noch jeden Saal zum Kochen. Daher gehört der Saisonabschluss mit den Spitfires im Thing auch in diesem Jahr wieder zum Pflichtprogramm. Auf der extra für diesen Abend geschaffenen Tanzfläche vor unserer Bühne darf getanzt, gerockt und mitgesungen werden.

Einziger Wermutstropfen: Nach 15 Jahren Weihnachtsparty mit den Spitfires, wird die Band ihre vorerst letzte Show im Thing spielen.

Homepage:  www.the-spitfires-oldieband.de

Eintritt:         Vorverkauf:    10,00 € + Gebühren [VVK-Stellen]
.                     Abendkasse: 12,00 €  (Schüler 10,00 €)

Einlass:       19:00 Uhr

 


"FatihTag"

 

Fatih Cevikkullu

Fatih Cevikkullu

Ein Tag mit Fatih in dem Land, in dem die Post abgeht: postmodern, postmigrantisch und postdemokratisch. Die Welt befindet sich im Wandel und die Gesellschaft wird umgebaut. Es gibt entweder alleinerziehende Mütter oder Yogalehrerinnen. Bio ist das neue Polyester. Wir sind EU und immer noch Friedensnobelpreisträger. Eine Gemeinschaft, die seit Jahrzehnten den Frieden lebt und die größten Rüstungsindustrien in ihren Reihen zählt. „Waffen für den Frieden“ ist wie „Sex für die Jungfräulichkeit“ oder „Saufen gegen den Alkoholismus“. Die Mehrheiten kippen, so dass wir Deutschen Angst vor uns Türken haben. Wir sind die Erben einer neuen Gesellschaft, jedoch Erben ohne Sünde. Und wir kommen in Frieden. Salamen Aleikum! Es geht nicht um Türken und auch nicht um Integration. Es geht um Identität und ihre Bildung – „FatihTag“ ist ein Programm mit Identitätsbildungsauftrag. Fatih versucht, seine Tochter zweisprachig zu erziehen, was alle ganz toll finden, bis sie feststellen, dass die zweite Sprache türkisch ist. Alle Klarheiten beseitigt? Fatihs Vati sagte immer: „Man soll nicht die Hosen hochkrempeln, bevor man das Meer sieht.“

Homepage:  www.fatihland.de

Eintritt:         Vorverkauf:    17,00 € + Gebühren [VVK-Stellen]
.                     Abendkasse: 20,00 €  (Schüler 17,00 €)

Einlass:       19:00 Uhr

 



--Ende dieser Liste--