Geschichte

Thing-LogoWas ist das DING namens THING ?

Das THING (nordgermanisch: Versammlungsstätte oder auch die Versammlung selbst) ist die Kleinkunstbühne in Limburg.

Gegründet im Jahre 1979 von einigen Unerschrockenen, die das bieten wollten, was andere größere Städte, schon lange hatten: Kleinkunst mit anspruchsvollem Programm.

Kleinkunst sollte aber nicht „kleine“ Kunst bedeuten,  sondern Kunst, die ohne den großen technischen und organistorischen Apparat kommerzieller Bühnen auskommt.

Dem Ursprung des Namens entsprechend wurde ein Ort der Kommunikation und Unterhaltung geschaffen.

Zielpunkt von THING war und ist, mit einer Programmpalette von Kabarett,  Folk, Rock, Jazz und Chanson, Pantomime und Lesungen bis hin zum Kindertheater und Liedermachern, eine Lücke im kulturellen Angebot Limburgs zu schliessen.

Hierbei wird bis heute versucht, eine Mischung aus bekannten Künstlern,  aber auch neue unbekannte, vielleicht schon als Insidertipp gehandelte, auf die Bühne zu holen. Das THING möchte Kunst und Kultur bieten und dabei auch jungen – oder gerade jungen – Künstlern die Möglichkeit geben, ihr Können zu zeigen.

THING bietet in einer lockeren Atmosphäre in der Clubebene der Stadthalle Limburg pro Monat ca. 2-3 Veranstaltungen an. Anderen Einrichtungen des kulturellen Lebens in Limburg soll dabei keine Konkurrenz gemacht werden. THING versteht sich als Ergänzung des kulturellen Angebotes.

An kleinen runden Tischen sitzt man bei guten Getränken im Halbrund um die Bühne und erlebt den direkten Kontakt mit den Künstlern.

Wer steht hinter dem THING?

THING ist ein gemeinnütziger Verein, dessen ca. 130 Mitglieder aus Eigeninitiative und Enthusiasmus nunmehr seit 35 Jahren dieses „DING“ in Schwung und am Leben erhalten.

Dieses Engagement wurde breits am 6. Dezember 2003 durch die Verleihung des „Kulturpreises Mittelhessen“ gewürdigt. In der Begründung heisst es u. a.: „….Mit jährlich zwischen 35 und 40 Veranstaltungen stellt das THING von Anbeginn eine wichtige Bereicherung des kulturellen Lebens in Limburg und im Landkreis Limburg dar und hat regionalen und überregionalen Künstlern eine Bühne geboten. Der Verein hat in dieser Region mit einem ungebrochen hohen ehrenamtlichen Engagement gearbeitet und ist fast ein Vierteljahrhundert seiner Linie treu geblieben…“

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.